Damit auch Sie zu den Insidern gehören
Bowling-Infos

Je mehr, desto besser

Bälle sind in unterschiedlichen Gewichtsklassen vorhanden

Bowling ist die ideale Freizeitsportart für alt und jung. Damit auch Sie die Regeln und die wichtigsten Begriffe aus der Welt des Bowlings kennen, haben wir diese für Sie hier kurz zusammengefasst:

Bahn: Die Oberfläche moderner Bowlingbahnen ist meist aus Kunststoff, während alte Bowlingbahnen meist lackiertes Hartholz als Oberfläche haben. Eine Bowlingbahn wird in drei Bereiche geteilt:

1. Anlauf (4,57m)
2. Spielbahn (18,30m bis zum 1. Pin)
3. Pindeck (0,92m)

Foulline: Die Foulline begrenzt die Anlauffläche von der eigentlichen Spielbahn. Die Foulline darf beim Bowling-Spiel nicht übertreten werden, da sonst der Wurf ungültig also als Foul gewertet wird.

Pin: Als Pin bezeichnet man beim Bowling die Kegel. Die Pins, zehn an der Zahl stehen in Form eines Dreiecks mit der Spitze nach vorne. Ein Pin wiegt zwischen 1.300 und 1.640g und ist 38 cm hoch. Das Material war einst Holz mit einem Plastiküberzug, seit einigen Jahren setzen sich Pins aus Vollkunststoff in der Bowling-Szene immer mehr durch.

Ball: Die Kugel ist der Ball. Er ist aus einer Kunsstoffmasse im Gewicht zwischen 3,5 und 7,3 kg. Die Bälle haben sehr unterschiedliche Oberflächen und Kerne. Das sind beides Faktoren die das Laufverhalten des Balles beim Bowling erheblich beeinflussen. Wenn Sie regelmäßig bowlen dann empfiehlt es sich einen eigenen Ball zu kaufen. In unserer Bowling-Halle wird im BowlersPoint der Ball individuell auf Ihre Hand und Ihre Bedürfnisse angepasst. So macht Bowling gleich doppelt Spaß!

"Rechts vor Links": Der sportliche Spieler muss sich beim Bowling ungestört auf sein Spiel konzentrieren können. Aus diesem Grunde gilt die Regel Rechts vor Links. Die bedeutet, dass der linke Spieler vor dem Anlauf so lange warten muss, bis der Spieler der rechten Bahn gespielt hat.

Frame: Ein Bowling-Spiel besteht aus insgesamt zehn Frames. In jedem Frame hat man maximal zwei Würfe. Beim ersten Wurf eines Frames spielt der Bowling-Spieler auf die vollen zehn Pins. Der zweite Wurf wird auf die Stehengebliebenen gerichtet. Außer man hat einen Strike (alle zehn Pins auf einmal), dann hat man in einem Frame nur einen Wurf!